Emma und Sharly (das Schaf)

Hallo liebe Emma „Fangemeinde“,
heute hat die Happy-Queen ihrem Schützling einen Besuch auf dem Hühnerhof abgestattet. Ich wollte mal schauen, was Emma und ihre Freunde so machen.
Jaaa, natürlich Eierlegen – schon klar. Aber wir haben ja in den letzten Beiträgen gesehen, dass sie zu noch viel mehr fähig ist.

Ich musste ein wenig suchen, bis ich Emma gefunden habe. Der Lieblingshahn von ihr, hatte es mir verraten. „Schau mal auf der großen Wiese, bei den Schafen vorbei“, sagte er. Also machte ich mich auf den Weg dorthin.
Emma und eine Schafdame Namens Sharly tuschelten ganz leise miteinander und als ich näher kam, verstummten sie.

Emma und Sharly

Sharly ist ein wirklich hübsches Schaf und es war bald an der Zeit, dass sie geschoren werden sollte.
Nach einigen Hin und Her flüsterten sie mir ihr Geheimnis zu:
Lotti hat bald Geburtstag! Und Emma ist auf der Suche nach einem Geschenk. Etwas Selbstgemachtes soll es sein. So kam sie auf die Idee für Lotti einen Schal zu stricken.
Als ich Sharly und Emma überraschte, redeten sie grad darüber, wie sie am besten an kuschelige, schöne, bunte Wolle kommen.
Sharly sagte ihr zu, dass sie nach dem Scheren die schönsten Knäule einsammelt und ihr, Emma, mitbringt.
Zum Schluss durfte ich noch ein Foto machen und ich habe Emma versprochen, wieder vorbeizukommen – Ein Bild vom Stricken (für’s Familienalbum) aufnehmen.

Also, macht’s gut und habt eine schöne Woche
Bis ganz bald
Eure Happy-Queen

Klick im Bild auf den Pfeil, damit die Happy-Queen die Geschichte vorliest
close
Happy Queen

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Veröffentlicht in Emma das Huhn, Hühner, Sharly das Scharf.

2 Kommentare

  1. Hallo Happy-Queen,
    deine anrührenden Tiergeschichten gehen zu Herzen. Deshalb solltest du über Emma und ihre Freunde ein Kinderbuch schreiben und es natürlich unbedingt illustrieren. Damit könntest du sicherlich viele Kinder glücklich machen.
    LG vom Lieblingshahn
    Bärlieb

    • Guten Morgen,
      ja, mal schauen, was sich da noch so tut. In den Social Media Kanälen versuche ich auch grad Fuß zu fassen. Dort können Firmen wie Faber Castell oder Edding aber auch Verlage von Kinder- und Schulbüchern auf meinen Beiträgen (Bildern) verlinkt werden. Diese wiederum geben dann Respons.
      Sobald ich genug „Follower“ habe und weiß, an wen ich mich wenden kann, werde ich auch direkt tätig werden.
      … und wer weiß, vielleicht wird aus der Happy Queen ein 2. Janosch oder eine JK Rowling.
      Hab eine schöne Woche
      Deine HappyQueen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.